PEUGEOT Fractal

FAHRERLEBNIS

i

Der PEUGEOT FRACTAL ist in der Stadt so richtig in seinem Element und fügt sich harmonisch in seine Umwelt ein. Dank seiner äußerst kompakten Abmessungen mit 3,81 m Länge und 1,77 m Breite gleitet er wie auf Schienen mühelos durch den Stadtverkehr. Um ihn besonders wendig und agil zu machen, wurden seine 19"-Tall & Narrow-Räder am Fahrzeug weit nach außen gerückt, der Überhang vorn und hinten beträgt gerade einmal 0,52 m.

Die Gewichtsverteilung beim PEUGEOT FRACTAL ist bereits konzeptbedingt sehr ausgewogen. Zusätzlich profitiert seine Architektur von den Vorteilen des elektrischen Antriebsstrangs. So nimmt jedes Bauteil den effizientesten Platz ein: Die Lithium-Ionen-Batterien sind im Mitteltunnel untergebracht, was eine Absenkung des Schwerpunkts und eine bessere Gewichtsverteilung ermöglichte. Sie versorgen die beiden an Vorder- bzw. Hinterachse verbauten E-Maschinen mit jeweils 75 kW (102 PS) Leistung. Dank dieses Antriebsstrangs konnte auch die Fahrzeugaerodynamik verbessert werden. Sichtbar wird dies an den Lüftungsöffnungen an der Frontpartie, die aufgrund des geringeren Luft- und Kühlbedarfs der Antriebseinheit kleiner ausfallen konnten.

ELEKTRISCHE LEISTUNG

Die 40-kWh-Batterie versorgt die E-Maschinen mit jeweils 75 kW (102 PS) an Vorder- und Hinterachse. Im gemischten Fahrzyklus beträgt die Reichweite 450 km.

Die elektrische Lenkung steuert alle vier Räder und sorgt so für maximale Effizienz im Stadtverkehr sowie für Stabilität bei hoher Geschwindigkeit. Über Luftfedern, die entweder automatisch oder vom Fahrer geregelt werden, lässt sich die Bodenfreiheit zwischen 7 und 11 cm variieren. Die niedrigste Stellung sorgt für optimale Aerodynamik auf der Straße und verlängert die Reichweite des PEUGEOT FRACTAL. In der Position mit der größten Bodenfreiheit werden Fahrbahnschwellen und Parkplatzeinfahrten in der Stadt mühelos überwunden.

Dank seines geringen Gewichts von nur 1.000 kg schafft es der PEUGEOT FRACTAL in nur 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 1.000 m legt er aus dem Stand in 28,8 Sekunden zurück.

Am Heck ist über dem Diffusor ein animiertes LED-Leuchtband angebracht, das den Ladezustand der Batterie anzeigt. Es dient als Rücklicht, sobald der PEUGEOT FRACTAL startet. An der Front setzt die Leuchtsignatur am unteren Ende des Kühlergrills an und zieht sich bis über die Scheinwerfer. Sie beinhaltet außerdem den dynamischen Blinker.

COUPE FRANCHE

Die Leichtigkeit, mit der sich der PEUGEOT FRACTAL im Stadtverkehr bewegt, spiegelt sich auch in der dynamischen Linienführung der völlig glatten Karosserie wider. Sein zweifarbiges Farbkonzept („Coupe Franche“-Lackierung) verstärkt den Eindruck von Vitalität: Vorn in intensivem Weiß gehalten, geht die Lackierung ab den Türscharnieren in Mattschwarz über. Das Dach des PEUGEOT FRACTAL kann abgenommen werden, um das Coupé in ein Cabriolet zu verwandeln.

COUPÉ ODER CABRIOLET

/image/66/7/comparateur_naturellement_equilibre_-_1.36667.jpg /image/66/8/comparateur_naturellement_equilibre_-_21.36668.jpg