PEUGEOT Fractal

PEUGEOT I-COCKPIT

Der PEUGEOT FRACTAL präsentiert eine Zukunftsstudie des PEUGEOT i-Cockpits®, das dem Fahrer ein unvergleichliches Fahrerlebnis und intuitiven Fahrspaß ermöglicht. Neben dem Seh- und dem Tastsinn spricht dieses Elektro-Coupé für die Stadt vor allem das Gehör an.

AUSFÜHRUNGEN

i

Die verwendeten Werkstoffe zitieren die Ausstattung von Konzertsälen und Aufnahmestudios: Die Armaturentafel, die Türverkleidungen und die Schalensitze sind mit schwarzem Eichenholz versehen. Außerdem zieht sich ein an die Audio-Anschlusstechnik erinnerndes Kupferblech durch den gesamten Innenraum. Reflexionsarme, mithilfe von 3-D-Druckverfahren hergestellte Motive tragen zum Akustikkomfort bei. Die Sitze sind mit einem 3-D-Maschengewebe und weißem Leder bezogen.

INSTINKTIVES FAHRERLEBNIS

Der Fahrersitz bietet ausgezeichneten Halt und macht den PEUGEOT FRACTAL so in jeder Situation sicher beherrschbar. Für ein noch intensiveres Fahrgefühl gibt er außerdem kinästhetische Rückmeldungen zum Fahrzeugverhalten. Das Lenkrad ist kompakt und hat zwei Speichen mit integrierten Touchpads, die mit dem Daumen bedient werden und die Funktionen und Ausstattungselemente des PEUGEOT FRACTAL steuern.

Genau im Blickfeld des Fahrers liegt das hoch positionierte Kombiinstrument. Es verbindet eine Digitaleinheit mit holografischer Anzeige mit einer um 45 Grad geneigten Polycarbonat-Scheibe. Die Digitaleinheit besteht aus einem hochauflösenden 12,3"-Bildschirm, auf dem die angezeigten Inhalte nach eigenen Wünschen strukturiert werden können. Die geneigte Polycarbonat-Scheibe reflektiert die von einem 7,7"-AMOLED-Bildschirm projizierten Zusatzinformationen mit intensivem Tiefeneffekt.

Auf beiden Seiten des Lenkrads sind bogenförmige Kippschalter angebracht. Der rechte Bogen enthält zusätzlich das Schaltelement für den Start des Elektroantriebs. Außerdem ist eine 7,7"-AMOLED-Touchscreen-Einheit in die Mittelkonsole integriert, über die sich alle Funktionen des PEUGEOT FRACTAL steuern lassen. Das Ambiente im hinteren Fahrzeugbereich kann von den Fahrgästen dort über eine eigens angebrachte Einheit verändert werden.