AKTUELLE SITUATION (COVID-19) MEHR ERFAHREN

COVID-19 | Welche Services sind verfügbar?

Ihr PEUGEOT Haendler

PEUGEOT Händler öffnen ab sofort wieder unter höchsten Schutzmaßnahmen

Ab sofort öffnen die PEUGEOT Händler in Deutschland wieder ihre Türen gemäß den Regelungen des jeweiligen Bundeslandes1. So erhalten Kundinnen und Kunden wieder die Möglichkeit für eine persönliche Beratung in ihrem Autohaus. Hierzu werden hohe Standards für Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zum Schutz und zur Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter beachtet2.

Die Service-Werkstätten sind ebenfalls offen, um den Kunden weiterhin Reparaturen und Wartungsdienste zur Gewährleistung ihrer Mobilität anbieten zu können.

Außerdem können die Verkaufsteams per Telefon, E-Mail und Facebook Messenger (oder über das Kontaktformular) erreicht werden. Unsere Berater stehen Ihnen zur Verfügung, um Sie über die Modelle in unserem Angebot an Neu- und Gebrauchtfahrzeugen zu informieren sowie Hinweise zur Wartung Ihres Fahrzeugs zu geben.

Die Kontaktdaten aller Standorte finden Sie auf unserer Website.

Bei dringenden Fragen können Sie sich über dieses Formular an unseren Kundenservice wenden.

Übrigens: Wenn Sie sich für einen sofort verfügbaren PEUGEOT Neuwagen interessieren, schauen Sie sich den PEUGEOT Webstore an: Hier finden Sie alle PEUGEOT Neuwagen bei Ihrem Händler vor Ort. Informieren Sie sich im PEUGEOT Webstore detailliert über alle Angebote mit Nennung der Ausstattungselemente, enthaltenen Optionen und des konkreten Verkaufspreises. Insgesamt mehr als 11.000 Neuwagenangebote.

ZUM PEUGEOT WEBSTORE >

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und Ihre Lieben. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Ihr PEUGEOT Deutschland Team


1 Datum abhängig von den Verordnungen der jeweiligen Bundesländer

2 Der jeweilige Handelsbetrieb als eigenständiger Unternehmer ist für die ordnungsgemäße Umsetzung der lokalen Anordnungen in den Betrieben verantwortlich. Dies schließt sämtliche Schutzmaßnahmen zur Verhinderung von Infektionsketten und die Minimierung von Ansteckungsrisiken durch besondere Vorkehrungen ein, wie z. B. Einlassbeschränkungen, Aufstellung von Hygienespendern, Markierungen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern etc.