GLOSSAR| Stichwortverzeichnis

5008 Assistenzsysteme

ACTIVE SAFETY BRAKE/ACTIVE CITY BRAKE

  • Der Notbremsassistent von PEUGEOT

Die automatischen Notbremssysteme Active City Brake/Active Safety Brake von PEUGEOT verringern das Risiko eines Aufpralls bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 30 km/h) bzw. begrenzen deren Folgen durch die geringere Aufprallgeschwindigkeit. Bewegliche oder stationäre Hindernisse werden von der Kamera und dem Lasersensor auf der Windschutzscheibe erkannt. Bremst der Fahrer nicht oder zu schwach, legen die Active City Brake/Active Safety Brake Notbremssysteme eine automatische Vollbremsung ein.

 

BERGANFAHRHILFE

  • Der Berganfahrassistent von PEUGEOT

Die PEUGEOT Berganfahrhilfe erleichtert das Anfahren und Manövrieren an Steigungen (> 3 %) und verhindert ein Zurückrollen, indem die Räder bei der Anfahrt circa zwei Sekunden lang blockiert werden. Dank des Berganfahrassistenten braucht der Fahrer die Betriebs- oder Feststellbremsanlage nicht zu bedienen. Das gibt ihm genügend Zeit, von der Bremse zum Gaspedal zu wechseln.

 

DISTANCE ALERT®

  • Der Abstandswarner von PEUGEOT

Der Abstandswarner Distance Alert® von PEUGEOT trägt zur Einhaltung eines angemessenen Sicherheitsabstands zum vorausfahrenden Fahrzeug bei. Über das Head-up-Display wird der Zeitabstand angezeigt, der das Fahrzeug von einem vorausfahrenden Fahrzeug trennt. Der Fahrer kann einen Abstandswert eingeben bei dessen Unterschreitung der Abstandwarner Distance Alert® über das Head-up-Display warnt.

GESCHWINDIGKEITSBEGRENZER/GESCHWINDIGKEITSREGLER

  • Der Tempomat von PEUGEOT

Mit dem Geschwindigkeitsbegrenzer bzw. Geschwindigkeitsregler von PEUGEOT kann der Fahrer eine Höchstgeschwindigkeit festlegen und speichern. Wird diese erreicht, wird das Beschleunigen durch einen Druckpunkt am Gaspedal begrenzt. Dadurch kann die gespeicherte Geschwindigkeit leichter eingehalten werden. Der Geschwindigkeitsbegrenzer kann auch jederzeit wieder deaktiviert werden.

GRIP CONTROL

  • Grip Control von PEUGEOT

Die Grip-Control-Technologie von PEUGEOT verbessert dank der Antriebsschlupfregelung und Matsch-und-Schnee-Bereifung den Antrieb und die Bodenhaftung des Fahrzeugs. Mit Hilfe eines Reglers im Innenraum kann der Fahrer den für den jeweiligen Untergrund (Schnee, Schlamm oder Sand) passenden Antriebsmodus auswählen. Das Fahrzeug passt sich dank Grip Control direkt an die ausgewählte Streckenbeschaffenheit an und ermöglicht so eine sichere* Fahrt.

 

* Unter der Voraussetzung, dass Sie Ihre Geschwindigkeit an die Streckenbeschaffenheit anpassen.

MÜDIGKEITSWARNER

  • Der Müdigkeitswarner von PEUGEOT

Der PEUGEOT Müdigkeitswarner analysiert permanent das Lenkverhalten des Fahrers. Die Häufigkeit nachgewiesener Zeichen einer nachlassenden Konzentration kombiniert das System mit weiteren Daten wie Fahrzeuggeschwindigkeit, Tageszeit oder Blinkverhalten und berechnet daraus einen Müdigkeitsgrad. Erkennt der Müdigkeitswarner die Müdigkeit des Fahrers, wird dieser in Form eines optischen, akustischen oder haptischen Signals vor Ermüdung und der Gefahr des Sekundenschlafs gewarnt und ihm eine Pause empfohlen.

PARK ASSIST

  • Die Einparkhilfe von PEUGEOT

Die praktische Einparkhilfe Park Assist von PEUGEOT erleichtert Parkmanöver seitlich oder schräg zur Fahrbahn sowie das Rückwärtseinparken. Mit Ultraschallsensoren vorn, hinten und an den Seiten des Fahrzeugs berechnet der Park Assist die Größe von Parklücken, legt die ideale Einparkspur fest, steuert die Lenkung und informiert mit Hilfe von visuellen und akustischen Signalen darüber, wie viel Platz zur Verfügung steht. Der Fahrer muss lediglich das Gas- und Bremspedal sowie die Gangschaltung und die Kupplung (bei Handschaltgetrieben) betätigen.

RÜCKFAHRKAMERA

  • Die Rückfahrkamera von PEUGEOT

Die PEUGEOT Rückfahrkamera unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsfahren und dient vor allem als Einparkhilfe. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wir die Kamera aktiviert. Sie bietet eine 180°-Sicht auf den hinteren Bereich des Fahrzeugs und dessen Umgebung. In die Ansicht der Rückfahrkamera sind praktische Führungslinien integriert, die sich mit dem Lenkrad drehen und somit das Parken erleichtern.

SPURHALTEASSISTENT

  • Der Spurhalteassistent von PEUGEOT

Der PEUGEOT Spurhalteassistent registriert mit Hilfe von sechs Infrarotsensoren wenn bei Geschwindigkeiten über 80 km/h unbeabsichtigt die durchgezogenen oder unterbrochenen weißen Fahrbahnmarkierungen überquert werden. Das System signalisiert dies durch ein optisches und akustisches Signal – einer Vibration auf der linken oder rechten Seite des Fahrersitzes (je nachdem, in welcher Richtung die Markierung überfahren wurde). Gerade beim Sekundenschlaf oder kurzzeitigem Konzentrationsverlust des Fahrers kann der Spurhalteassistent Unfällen vorbeugen.

TOTER WINKEL ASSISTENT

  • Der Toter Winkel Assistent von PEUGEOT

Der Toter Winkel Assistent1 von PEUGEOT basiert auf vier Sensoren an den vorderen und hinteren Stoßfängern des Fahrzeugs, die den Bereich zwischen den Außenspiegeln und bis hinter das Fahrzeug scannen. Über diese Sensoren informiert der Toter Winkel Assistent den Fahrer während der Fahrt, ob sich ein Fahrzeug im linken oder rechten toten Winkel befindet. Sollte dies der Fall sein, blinkt eine Warnleuchte in einem der äußeren Rückspiegel oder auf dem Bordmonitor auf.

 

1 Funktion bei Einparkhilfe vorn erforderlich

VERKEHRSSCHILDERERKENNUNG

  • Der Verkehrszeichenassistent von PEUGEOT

Die Verkehrsschilderkennung von PEUGEOT erkennt über die Multifunktionskamera, unter Einsatz von Verfahren der Bilderkennung, Verkehrszeichen an der vom Fahrzeug befahrenen Straße. Der Verkehrszeichenassistent identifiziert die Verkehrsschilder und informiert den Fahrer über das Kombiinstrument und/oder Head-up-Display über die Geschwindigkeitsbeschränkung. Die erfasste Geschwindigkeit wird als Richtwert für den PEUGEOT Geschwindigkeitsregler oder Geschwindigkeitsbegrenzer empfohlen.