PEUGEOT Technologie und Innovationen

Für uns als innovativen Automobilhersteller steht der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen an vorderster Stelle. Deshalb haben wir eine Reihe von nachhaltigen Lösungen entwickelt, die die Umwelt schonen, ohne ihr Fahrerlebnis ausbremsen.

ELEKTROANTRIEBE

/image/65/9/ion_2010_041_fr.35659.jpg

PKWs, Nutzfahrzeuge, Scooter und Fahrräder – zurzeit ist PEUGEOT der einzige Hersteller, der ein umfassendes, zu 100% auf elektrischen Antrieben basierendes Mobilitätsangebot aufweisen kann. Mit null Schadstoffausstoß, keinen CO2-Emissionen während der Fahrt und sehr niedrigen Betriebskosten bieten unsere umweltfreundlichen Fahrzeuge geräuschlosen und vibrationsfreien Fahrkomfort der Spitzenklasse.

Erleben Sie zum Beispiel den PEUGEOT iOn, unseren kleinen, vollständig elektrisch betriebenen Stadtflitzer oder den speziell für die gewerbliche Nutzung in der Stadt konzipierten PEUGEOT Partner Electric. Ihre Antriebe basieren auf Lithium-Ionen-Batterien der neusten Generation, die ganz bequem an den dafür vorgesehenen Ladestationen oder zuhause aufgeladen werden können. Sowohl PEUGEOT iOn als auch Partner Electric bieten eine beeindruckende Reichweite bei sofort verfügbarer Leistung.

Bei beiden Modellen nutzen wir das Prinzip der Energierückgewinnung in den Verzögerungs- und Bremsphasen und eine Start-Stopp-Automatik. Auf diese Weise fahren Sie Strecken bis zu 150 km (170 km beim Partner Electric) – also deutlich weiter, als Sie bei Ihren durchschnittlichen Alltagsfahrten unterwegs sind.

iOn: Energieverbrauch (kombiniert) in kWh/100 km: 12,6; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 0. Energieeffizienzklasse A+. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.
Partner Electric: Energieverbrauch (kombiniert) in kWh/100 km: 17,7; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 0. Energieeffizienzklasse A+. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung.

PURETECH-MOTOREN

/image/66/0/1_2lpuretech_1408tech002bis.35660.jpg

Mit der PureTech-Motorenfamilie vereinen wir Effizienz und Spitzentechnologie. Die Benzinmotoren  sind kompakter und leichter und weisen daher einen besseren Wirkungsgrad auf. Dies erreichen Sie durch eine optimierte Verbrennung und verringerte Reibung. PureTech-Motoren von PEUGEOT garantieren bereits ab der niedrigsten Drehzahl höchsten Fahrspaß und ein einzigartiges Fahrgefühl. Mit einem maximalen Drehmoment von 230 Nm bei 1.750 U/min (in der leistungsstärksten Version) weisen sie das beste Verhältnis von niedriger Drehzahl/Leistung am Markt auf. Und mit einem zu 95 % verfügbaren Drehmoment zwischen 1.500 und 3.500 U/min liefern Sie stets Spitzenleistung. Aber eine außergewöhnliche Leistung ist noch nicht alles. Unsere Motoren überzeugen auch durch ihre Sparsamkeit. So ist es uns beispielsweise gelungen, Verbrauch und CO2-Emissionen im Vergleich zu einem Vierzylindermotor mit derselben Leistungsstärke um 25 % zu senken. Dadurch profitieren Sie von Kraftstoffeinsparungen von circa 1,5 l auf 100 km bei gleichzeitig optimalem Fahrkomfort. Übrigens war es auch ein PureTech-Motor, der dem neuen PEUGEOT 308 (Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 4,8; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 110) den Weltrekord für die längste, mit nur einem Tank gefahrene Strecke einbrachte. 

BlueHDi-MOTOREN

i

Bei PEUGEOT haben wir das effizienteste am Markt erhältliche System zur Schadstoffreduktion entwickelt und demonstrieren damit wieder einmal, warum unsere Marke die eindeutige Führung im Bereich Umwelteffizienz innehat. Bei unseren BlueHDi-Dieselmotoren verbinden wir höhere Leistung mit einem besonders niedrigen CO2-Ausstoß. Unsere Dieseltechnologie bietet eine einzigartige Kombination aus Oxidationskatalysator, SCR (Selective Catalytic Reduction) und FAP (Partikelfilter) mit Additiv. Dieses ausgeklügelte System beseitigt bis zu 90 % der Stickoxide (NOx) und 99,9 % der Partikel, optimiert den Kraftstoffverbrauch und senkt die CO2-Emissionen auf bis zu 82 g/km.

BlueHDi-Motoren erfüllen die Anforderungen der Euro-6-Abgasnorm, die seit September 2014 für alle Neufahrzeuge und ab September 2015 für alle Fahrzeuge gilt. Wir setzen Sie bei allen PEUGEOT Dieselmodellen ein und bieten damit das bestmögliche Potenzial zur Einhaltung künftiger Abgasnormen.

HYbrid4-DIESELMOTOREN

PEUGEOT Hybrid

Unsere HYbrid4-Motoren beweisen, dass es heute möglich ist, Umweltfreundlichkeit und sensationellen Fahrspaß zu vereinen. Durch den Einsatz der HYbrid4-Technologie ist es uns nicht nur gelungen, den ersten Full-Hybrid-Dieselmotor der Welt zu konstruieren, wir bieten Ihnen mit ihm auch die Möglichkeit, den passenden Fahrmodus für jede Streckenart selbst zu wählen.

Mit einem Drehregler in der Mittelkonsole wählen Sie bequem aus vier Fahrmodi aus: „Auto“ (normaler Fahrbetrieb, Wechsel zwischen Elektro- und Dieselantrieb), „Sport“ (für dynamischere Leistung), ZEV (für eine emissionsfreie Fahrt im Stadtverkehr) und 4WD (für bessere Bodenhaftung auf den meisten Untergründen).

EAT6-GETRIEBE

/image/66/5/eat6_1408tech001bis.35665.jpg
/image/66/6/308sw_1401pc066.35666.jpg

Unser neues EAT6-Getriebe (Efficient Automatic Transmission 6) ist ein Sechs-Gang-Automatikgetriebe, das für optimalen Verbrauch und maximalen Fahrspaß konzipiert wurde. Es senkt merklich den CO2-Ausstoß und bietet gleichzeitig hohe Benutzerfreundlichkeit und Fahrkomfort.

Seine Quickshift-Technologie erlaubt einen Gangwechsel, der zu den schnellsten am Markt zählt. Damit konnten wir die Differenz der Emissionen zwischen einem Handschalt- und einem Automatikgetriebe auf 6 g/km (bei ISO-Bereifung) reduzieren, wodurch das EAT6 in Bezug auf Komfort und Verbrauch außergewöhnlich gut abschneidet.

GEWICHTSEINSPARUNG

i

Mit unseren neuen Modellen beweisen wir höchste Ingenieurskunst, denn sie sind durchgängig kompakter und leichter als ihre Vorgänger. Alle neu entwickelten Elemente der verwendeten Technologien und jedes einzelne Bauteil wurde so konzipiert, dass wir damit die gewünschte Gewichtseinsparung erreichen. Das Ergebnis?

Mit einer geringeren Gesamtmasse senken wir Verbrauchs- und Emissionswerte – ohne dabei Abstriche bei Sicherheit und Leistung zu machen.

HYBRID AIR

/image/66/8/208hybridfe_1302cgi002.35668.jpg

Hybrid Air ist ein neuer Hybrid-Antriebsstrang, der die neuste Generation von Dreizylinder-Benzinmotoren mit Druckluft kombiniert. Dank seiner intelligenten und innovativen Technologie passt er sich Ihrem individuellen Fahrstil an und wählt dabei den Modus aus, der am besten für die jeweils gegebenen Bedingungen geeignet ist: Druckluft (null CO2-Emissionen), Benzin oder kombiniert.

Im Stadtverkehr ist der Druckluftmodus zu 80% der Zeit aktiviert, auf Schnellstraßen oder Autobahnen wird hingegen in den Benzinmodus umgeschaltet. Mit Hybrid Air haben wir einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Zweiliterauto gesetzt.

Derzeit wird das System im Alltagsbetrieb getestet und zur Serienreife entwickelt.

 

PEUGEOT Technologie

START & STOP

2011 brachten wir die Mikro-Hybrid-Technologie e-HDi auf den Markt: STOP & START der neuesten Generation. Diese an den Stadtverkehr angepasste Funktion schaltet automatisch den Motor aus, wenn das Fahrzeug beispielsweise an einer roten Ampel oder an einem Stoppschild anhält. Geht die Fahrt dann weiter, startet der Motor sanft und vibrationsarm neu.

Mit dieser Technologie genießen Sie gleich mehrere Vorteile: so kontrollieren Sie beispielsweise den Verbrauch Ihres Fahrzeugs besser (-15 % bei dichtem Stadtverkehr im Vergleich zu einem gewöhnlichen Fahrzeug) und senken die CO2-Emissionen (unter anderem durch Abschalten des Motors bei Stillstand). Für eine perfekte Anpassung an alle Fahrmodi kann das Stop & Start-System auch deaktiviert werden

PEUGEOT Technologie

FAP PARTIKELFILTER

Mit dem additivunterstützten Partikelfilter beseitigen wir Feinstaubemissionen bei den PEUGEOT Dieselmotoren. Nahezu all unsere HDi-Modelle sind damit ausgestattet. Der Partikelfilter ist ein selbstreinigendes Gerät, das die bei der Verbrennung des Kraftstoffs im Motor entstehenden Gase filtert und bis zu 99,9% der Feinstaubemissionen beseitigt – ungeachtet ihrer Größe und der Betriebsbedingungen des Fahrzeugs.

Dies geschieht in zwei Phasen: Zuerst werden die Partikel in einem porösen Filter aus Siliziumkarbid aufgefangen. Nach ein paar hundert Kilometern wird die Regenerationsphase erreicht und die Partikel werden bei sehr hoher Temperatur verbrannt. Dieser Prozess läuft vollautomatisch und vom Fahrer unbemerkt.