Griebel und Rath sind „ADAC Motorsportler des Jahres“*

PEUGEOT-DRM-Motorsportler-des-Jahres



PEUGEOT Pressemitteilung vom 09.11.2018


Besondere Ehre für Marijan Griebel (29/Hahnweiler) und Alex Rath (34/Trier): Die Fahrerpaarung, die in dieser Saison im Peugeot 208 T16 des PEUGEOT TEAM ROMO die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) gewonnen hat, wurde als ADAC Motorsportler des Jahres* ausgezeichnet.

PEUGEOT-Marijan-Griebel-und-Beifahrer-Alex-Rath-Motorsportler-des-Jahres

„Es ist eine große Ehre, vom ADAC als Motorsportler des Jahres ausgezeichnet zu werden“, freut sich Griebel. „Die Liste der bisher vom ADAC ausgezeichneten Motorsportler ist sehr beeindruckend, und ich freue mich sehr, dass Alexander und ich nun auch dazu zählen. Für uns ist die Auszeichnung das i-Tüpfelchen am Ende einer perfekten Saison.“

Auch Beifahrer Alex Rath freute sich über die Ehrung: „Auch für mich ist es etwas ganz Besonderes, zusammen mit Marijan die Auszeichnung zu gewinnen. Sie krönt unsere tolle Saison. Ich habe damit gar nicht gerechnet. Es freut mich sehr, dass jetzt nach mehreren Rundstreckenfahrern wieder Rallyefahrer ausgezeichnet wurden.“

„Herzlichen Glückwunsch an Marijan und Alex zu ihrer Wahl zu den ADAC Motorsportlern des Jahres 2018“, so Steffen Raschig, Geschäftsführer von PEUGEOT Deutschland. „Diese ehrenvolle und traditionsreiche Auszeichnung durch eine wie immer hochrangig besetzte Expertenjury des ADAC ist eine hervorragende und verdiente Anerkennung ihres Titelgewinns in der Deutschen Rallye-Meisterschaft, den die beiden mit dem PEUGEOT 208 T16 herausgefahren haben.“

PEUGEOT-DRM-Alex-Rath-Marijan-Griebel-Sieg

Marijan Griebel und Alex Rath bestritten bereits in Nachwuchsserien zusammen Rallyes, ehe sie im PEUGEOT TEAM ROMO wieder ein Team bildeten. Mit einer starken Aufholjagd, die von drei Saisonsiegen gekrönt wurde, sicherten sie sich im Oktober im rund 290 PS starken Peugeot 208 T16 bei der ADAC 3-Städte-Rallye den Titel in Deutschlands Top-Rallyeliga.

Die Ehrung der ADAC Motorsportler des Jahres findet am 15. Dezember während der ADAC Sportgala in der ADAC Zentrale in München statt. Griebel und Rath erhalten dabei den großen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan.

Der ADAC Motorsportler des Jahres wird seit 1980 für herausragende Leistungen im Motorsport vergeben. Die Liste der Gewinner beginnt mit den Rallye-Weltmeistern Walter Röhrl/Christian Geistdörfer, ebenfalls ausgezeichnet wurden unter anderen die Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher und Nico Rosberg sowie Motorsportlegenden wie Hans-Joachim Stuck und Stefan Bellof. Zu den Preisträgern zählt auch die Französin Michèle Mouton, die 1986 für Peugeot Deutschland die Deutsche Rallye-Meisterschaft gewonnen hat.