PEUGEOT SPORT

DIE ZAHLREICHEN ERFOLGE VON PEUGEOT SPORT

 

DIE ZAHLREICHEN ERFOLGE VON PEUGEOT SPORT

Nicht nur die Leidenschaft für Autos, sondern auch ihr ausgeprägter Wettbewerbsgeist hat die Löwenmarke in den letzten zwei Jahrhunderten zu dem gemacht, was sie heute ist. Der Siegeszug der PEUGEOT Rennfahrzeuge begann als der Motorsport noch in den Kinderschuhen steckte und setzt sich bis heute fort. Das macht sich auch bei den Verkaufszahlen bemerkbar. 

 

1895

PEUGEOT SIEGT BEIM WELTWEIT ERSTEN RENNEN MIT ZEITNAHME

Der PEUGEOT Typ 7 gewinnt die Rallye Paris-Bordeaux-Paris. Alle drei Fahrzeuge von PEUGEOT, die zum Wettrennen angetreten waren, sind unter den Top 4. Auch der Reifenhersteller Michelin ist an dem Erfolg beteiligt. Die PEUGEOT Fahrzeuge sind nämlich mit den allerersten Luftreifen ausgestattet.

1913-1919

DER L76 GEWINNT DIE WETTRENNEN IN DIEPPE UND INDIANAPOLIS

Das legendäre Serienmodell L76 und seine Abwandlungen gehen beim französischen Grand Prix in Dieppe (1912-1913) und dem 500-Meilen-Rennen in Indianapolis (1913, 1916, 1919) als Sieger hervor 

1937-1938

DER PEUGEOT 402 DARL'MAT SIEGT BEIM 24-STD.-RENNEN IN DER 2-LITER-KATEGORIE

Die PEUGEOT Modelle 302 und 402 Darl’mat begeistern beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans.

1938 geht PEUGEOT mit dem Team De Cortanze/Contet wieder an den Start. Das Team erreicht den fünften Platz in der Gesamtwertung und den ersten Platz in der 2-Liter-Kategorie.

1963-1968

DER 404 GEWINNT DIE EAST AFRICAN SAFARI RALLY

Der PEUGEIT 404 belegt bei der East African Safari-Rallye in der Gesamtwertung fünf Mal den ersten Platz. In seiner Kategorie steht er vier weitere Male auf dem Siegertreppchen (1963, 1966, 1967 und 1968).

1974-1978

5 SIEGE FÜR DIE LIMOUSINE PEUGEOT 504

Die Limousine PEUGEOT 504 und die Coupé-Version 504 V6 gewinnen jeweils zweimal die Bandama- und die Marokko-Rallye (1975 und 1976). Bei der Safari-Rallye und der Côte d'Ivoire-Rallye im Jahr 1978 belegen sie ebenfalls den ersten Platz.

1985-1986

DER PEUGEOT 205 T16 WIRD RALLYE-WELTMEISTER

Mit Jean Todt als Team-Manager legt der unglaublich schnelle PEUGEOT 205 Turbo 16 eine steile Rallyekarriere mit einer beeindruckenden Siegesserie hin (Fahrer- und Konstrukteursweltmeistertitel) und wird zurecht als Legende betitelt.

1987-1988

DER PEUGEOT 205 T16 GEWINNT ZWEIMAL DIE RALLYE PARIS-DAKAR

Der Erfolg des Rennwagens spiegelt sich auch in den rasch steigenden Verkaufszahlen des PEUGEOT 205 wider und verleiht dem Automobilhersteller den nötigen Antrieb, um die dunklen Krisenjahre zu meistern.

1989-1990

DER PEUGEOT 405 T16, GEFAHREN VON ARI VATANEN, STELLT BEIM PIKES PEAK EINEN NEUEN REKORD AUF

Der PEUGEOT 405 T16 gewinnt zwei Jahre in Folge die Paris-Dakar-Rallye (1989 und 1990), nachdem er beim Bergrennen auf dem Pikes Peak bereits zwei Siege und neue Rekorde einfahren konnte.

1991-1993

DER PEUGEOT 905 BRINGT DIE RENNSTRECKE ZUM BEBEN!

Der PEUGEOT 905 erringt 1990 drei und zwei Jahre später fünf Siege (u. a. in Le Mans) und gewinnt zudem die Weltmeisterschaft. Im Jahr 1993 folgt der historische Dreifachsieg in Le Mans. Der PEUGEOT 905 schließt das Rennen auf den Plätzen 1, 2 und 3 ab.

2007-2008

WELTPREMIERE DES PEUGEOT 908 IN SPA (BELGIEN) & ROAD ATLANTA (USA)

Der PEUGEOT 908 Turbo Diesel FAP ist für Langstreckenrennen gemacht. Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans schafft er es 2007 und 2008 auf den zweiten Platz.

2009-2011

Im Jahr 2009 gelingt dem PEUGEOT 908 ein Doppelsieg bei der Le Mans Series. 2011 schließt er mit Platz 2, 3, 4 und 5 ab.

2013

PEUGEOT STELLT BEIM PIKES PEAK-RENNEN EINEN NEUEN REKORD AUF

PEUGEOT pulverisiert den bestehenden Pikes Peak-Rekord mit dem 208 T16 Pikes Peak. Der Wagen wird vom neunmaligen Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb gefahren, der das Bergrennen in Rekordzeit für sich entscheidet. In nur 8 min. und 13,878 s. bezwingt er den Pikes Peak. Eine bisher unerreichte Leistung.

2015

PEUGEOT ENTDECKT DAS RALLYE-RAID WIEDER FÜR SICH 

Nach einem ersten Rennen in Südamerika fährt der PEUGEOT 2008 DKR bei der China Silk Road-Rallye einen Doppelsieg ein. Stéphane Peterhansel sichert sich den ersten und Cyril Despres den zweiten Platz.

2015

DER PEUGEOT 208 WRX GEWINNT DIE RALLYCROSS-WM

Das Team PEUGEOT Hansen erkämpft sich bei der FIA Rallycross-WM den Team-Weltmeistertitel.

2016

DER PEUGEOT 2008 DKR AUF SIEGESZUG

Nur ein Jahr nachdem PEUGEOT wieder auf der Rallye-Raid-Bühne erschienen ist, schreibt das Team um Peterhansel und Cottret bei der Dakar-Rallye Geschichte. Sechs Monate später gewinnen deren Teamkollegen Cyril Despres und David Castera die Silk Way-Rallye, die von Moskau nach Beijing führt.

 

2016

SÉBASTIEN LOEB FÄHRT FÜR PEUGEOT

Nach seinem glorreichen Debüt im Team PEUGEOT Total bei der Dakar (4 Etappensiege) tritt Sébastien LOEB noch im selben Jahr für das Team PEUGEOT Hansen im Rallycross an. PEUGEOT erzielt bei der Kontrukteursweltmeisterschaft mit dem 208 WRX den 2. Platz.

2017

DAS JAHR DES PEUGEOT 3008

Nur ein Jahr nachdem PEUGEOT wieder auf der Rallye-Raid-Bühne erschienen ist, schreibt die Löwenmarke mit seinem Team Peterhansel/Cottret bei der Dakar-Rallye Geschichte. Sechs Monate später gewinnen deren Teamkollegen Cyril Despres und David Castera die Silk Way-Rallye, die von Moscow nach Beijing führt.